Prepaid Kreditkarte aufladen

Um eine Prepaidkreditkarte nutzen zu können, müssen Sie die Karte zuvor aufladen. Deshalb spricht man auch von dem sogenannten Prepaid-Verfahren, dass von der Namensgebung her schon auf das vorherige Aufladen hinweist.

Wie können Sie nun die Kreditkarte mit Guthaben aufladen? Da dies je nach Bank oder Kreditkartenanbieter ein klein wenig verschieden sein kann, folgt hier nun eine Darstellung, wie es für gewöhnlich funktioniert.

Das Aufladen des Kreditkartenkontos ist grundlegend ganz einfach: Sie erhalten für das Kreditkartenkonto eine Kreditkartennummer. Sie können nun von Ihrem Girokonto aus Guthaben auf das Kreditkartenkonto überweisen, indem Sie diese Nummer bei der Überweisung mit angeben. Von Ihrer Bank, bei der Sie die Prepaidkarte haben, werden Sie auf jeden Fall genaue Angaben und Hinweise dazu erhalten, was Sie alles in den Überweisungsträger hineinschreiben müssen. Dabei ist es egal, ob Sie in Ihrer Bankfiliale einen Überweisungsträger ausfüllen oder von Ihrem Online Girokonto aus Ihre Kreditkarte aufladen. Ebenso ist es möglich, dass Sie auch per Bareinzahlung auf das Kreditkartenkonto das Guthaben der Kreditkarte aufladen. Und von anderen Girokonten können Sie genauso Ihre Karte aufladen lassen. In den Unterlagen zu Ihrer Kreditkarte finden Sie auf jeden Fall nähere Hinweise dazu.

Üblicherweise ist auch nach wenigen Werktagen das Geld auf Ihrem Kreditkartenkonto aufgeladen und Sie können mit Ihrer Prepaid-Kreditkarte einkaufen gehen…

Gebühren beim Aufladen:

Vereinzelt werden Aufladegebühren von den Kreditkartenanbietern verlangt, was jedoch eher die Ausnahme ist. Auf jeden Fall können Sie bei unseren Top-Empfehlungen LBB Visa Prepaid, LBBW Payango Visa und Wüstenrot Visa Card ohne Aufladegebühr Ihr Guthabenkonto der Kreditkarte aufladen.